(Abt. 3) Experimentelle Limnologie

Schwerpunkt der Untersuchungen der Abteilung 3 am Ufer des Stechlinsees nördlich von Berlin sind die Folgen des globalen Umweltwandels auf Gewässer. Im Zentrum stehen dabei Auswirkungen auf die Stoffumsätze und die Biodiversität des Seenplanktons. Neben Bakterien im Wasser, in Sedimenten und auf Organismen untersuchen wir Phytoplankton, Zooplankton, Pilze, Viren und die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen diesen Organismen. Zentral für die Forschung der Abteilung sind Freilandexperimente im IGB-Seelabor, einer einzigartigen, im Stechlinsee schwimmenden Forschungsplattform. Diese Experimente ergänzen wir durch Freilandbeobachtungen, Laborversuche, theoretische Modelle und die Analyse von Langzeitdaten. Aufbauend auf den gewonnenen Erkenntnissen werden Konzepte und Methoden für ein nachhaltiges Gewässermanagement von Seeökosystemen entwickelt.

Arbeitsgruppen

  • Mikrobielle Ökologie der Sedimente (Dr. Peter Casper)
  • Ökosystemprozesse (Prof. Mark Gessner)
  • Biodiversität und aquatische mikrobielle Ökologie (Prof. Hans-Peter Grossart)
  • Gewässermanagement und Zooplanktonökologie (Dr. Peter Kasprzak)
  • Experimentelle Phytoplankton- und Zooplanktonökologie (Dr. Jens Nejstgaard und Dr. Stella Berger)
  • Ökologische Modellierung (Dr. Sabine Wollrab)
Ansprechpartner

Seite teilen