(Abt. 6) Chemische Analytik und Biogeochemie

Unsere Forschungsschwerpunkte sind grundlegende Untersuchungen im Feld und Labor zu biogeochemischen Prozessen in aquatischen Grenzzonen von Gewässern und Mooren. Ein besonderes Augenmerk liegt auf Kohlenstoffflüssen zwischen terrestrischen und aquatischen Ökosystemen. Dies schließt Untersuchungen zur Emission klimarelevanter Spurengase aus Gewässern sowie die Entwicklung und Anwendung neuer in-situ-Messtechniken zur Erfassung von Stoffflüssen mit hoher zeitlicher und räumlicher Auflösung ein. Darüber hinaus übernehmen wir Serviceaufgaben für wesentliche Anteile der am Institut etablierten chemischen Analytik, beteiligen uns an den Messprogrammen für Langzeituntersuchungen und unterstützen Mitarbeiter aus allen Abteilungen bei analytischen Arbeiten im Rahmen von Labor- und Freilanduntersuchungen.

Arbeitsgruppen

  • Biogeochemische Prozesse in Seesedimenten (Dr. Michael Hupfer)
  • Biogeochemie und Restaurierung von Mooren (Dr. Jörg Gelbrecht)
  • Nährstoffkreisläufe und chemische Analytik (Dr. Tobias Goldhammer)
  • Kohlenstoffflüsse in der Landschaft (Dr. Katrin Premke)

Seite teilen