BBIB

Berlin-Brandenburgisches Institut für Biodiversitätsforschung

Das Berlin-Brandenburgische Institut für Biodiversitätsforschung (BBIB) ist ein Zusammenschluss von vier universitären sowie fünf außeruniversitären Forschungsinstituten der Leibniz-Gemeinschaft, die zur Biodiversität forschen. Das Herz von BBIB befindet sich auf dem Campus Berlin-Dahlem an der Freien Universität Berlin.

Binnengewässer gehören zu den artenreichsten Lebensräumen unseres Planeten und sind von einem rasanten Rückgang der biologischen Vielfalt betroffen. BBIB soll traditionelle akademische Grenzen überwinden und bündelt dafür Kompetenzen aus Ökologie, Evolution, Sozial- und Politikwissenschaften. Ziel der interdisziplinären Zusammenarbeit ist es, eine grundlegende Wissensbasis zur Funktion und zur Sensibilität der biologischen Vielfalt zu schaffen. Geplant ist die systemübergreifende Forschungsplattform ScapeLabs, mittels derer die theoretische Biodiversitätsforschung auf reale Ökosysteme und Landschaften ausgedehnt werden soll.

Im Rahmen von BBIB identifiziert das IGB Maßnahmen, mit denen die Biodiversität von Gewässern besser geschützt werden kann. In unserem Fokus stehen die Kopplung von Gewässern mit ihrem Umland sowie der Einfluss von Landnutzungspraktiken auf Biodiversität und ökologische Funktionen.

Lesen Sie weitere Informationen zu BBIB.

Projekte

Verbindungen in der Biodiversitätsforschung - BIBS

BIBS is a BMBF project for biodiversity data collection and synthesis in Germany
Ansprechpartner
Mark Gessner
Hans-Peter Grossart
Abteilung(en)
(Abt. 2) Ökosystemforschung
(Abt. 3) Experimentelle Limnologie
Beginn
12/2016
Ende
11/2019
Themenbereiche
Ansprechpartner

Seite teilen