Wirkungen hormonell wirksamer Stoffe

Arbeitsgruppe von Ilka Lutz
An example of how the cellular morphology of a thyroid gland can be affected by a thyroid-active substance. Upper row left and right: histological picture of a normal thyroid gland of the African clawed frog (X. laevis). Lower row left and right: histological modification of thyroid cells (magnification 50 and 200 µm). | Images: Claudia Lorenz

Die Wirkung von Schilddrüsen-aktiven Substanzen auf die zelluläre Struktur der Schilddrüse bei Krallenfröschen (X. laevis): oben links und rechts Kontrolle, unten links und rechts histologische Veränderungen der Schilddrüsenzellen (Vergrößerung 50 und 200 µm). | Bilder: Claudia Lorenz

In unserer Arbeitsgruppe untersuchen wir die Wirkungen von umweltrelevanten Stoffen auf verschiedene Hormonsysteme aquatischer Wirbeltiere.  Hormone regulieren vielfältige Prozesse, wie zum Beispiel die Entwicklung, das Wachstum und die Fortpflanzung in allen Wirbeltieren. Ein Schwerpunkt unserer Arbeiten  ist die Untersuchung von Effekten auf das Schilddrüsenhormonsystem, welches essentiell für die normale Entwicklung von Wirbeltieren ist. Da vor allem die frühen Entwicklungsstadien von Tieren sehr empfindlich für schädliche Umwelteinflüsse sind, untersuchen wir bei Fischlarven von Cyprinus caprio (Karpfen) und in Kaulquappen von Xenopus leavis (Südafrikanischer Krallenfrosch) welche Wirkungen chronische oder akute Expositionen mit  Umweltchemikalien haben. Dabei beurteilen wir Veränderungen im Habitus der Larven während der Entwicklung  und untersuchen, ob die Expression von Schlüsselgenen oder die Morphologie  der Schilddrüsen beeinträchtigt werden. Mit unserer Forschung möchten wir einen Beitrag leisten, Effekte von umweltrelevanten Stoffen auf die Physiologie von Tieren nachzuweisen.

Gruppenmitglieder

Ilka Lutz

Arbeitsgruppenleitung
Arbeitsgruppe
Wirkungen hormonell wirksamer Stoffe

Antje Tillack

Technik und Labor
Arbeitsgruppe
Wirkungen hormonell wirksamer Stoffe

Seite teilen