Masterprogramm

Das IGB bietet gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) den internationalen Masterstudiengang
Fish Biology, Fisheries and Aquaculture an.

Ein Teil der Vorlesungen des Masterprogramms finden im Hörsaal des IGB am Müggelsee in Berlin-Freidrichshagen statt. | Foto: IGB/David Ausserhofer

Gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) bieten wir einen internationalen Masterstudiengang an, der den Fokus auf die Schnittfläche von aquatischer Wissenschaft, nachhaltigem Ökosystemmanagement und Lebensmittelproduktion legt.

Die Studierenden erwerben neben Kenntnissen über die Besonderheiten der Lebensraumtypen in Seen und Flüssen auch ein Verständnis für die Auswirkungen menschlicher Eingriffe. Ziel des Studiengangs ist es darüber hinaus, alle wichtigen Aspekte der Aquakultur zu vermitteln: Konzepte zur Aufzucht, Ernährung, Bewertung und Gestaltung möglicher Anlagestandorte sowie Ansätze für verbesserte Nachhaltigkeit und Produktqualität.

Die Kooperation aus HU und IGB bietet den Studierenden eine enge Vernetzung von Lehre und Praxis. Aus dieser Zusammenarbeit ergeben sich fachliche und methodische Synergieeffekte: Die Studierenden genießen an der als Exzellenzuniversität ausgezeichneten Humboldt-Universität ein Studium in einer herausragenden Lernumgebung und erhalten gleichzeitig einen fundierten Einblick in die angewandte wissenschaftliche Arbeit am IGB.

Das Studienangebot richtet sich an hoch qualifizierte und motivierte Bachelorabsolventinnen und -absolventen aus den Bereichen Biologie, Ökologie, Fischerei oder Wasserwissenschaften. Nahezu alle Studieninhalte werden in englischer Sprache angeboten. Dies ermöglicht eine bereichernde internationale Lernatmosphäre innerhalb der Kurse.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Humboldt-Universität zu Berlin.

Ansprechpartner

Seite teilen