20.10.2017 | Blitzlicht |

DGL: Ausgezeichnete Nachwuchsforscherinnen am IGB

Preisverleihung des Nachwuchspreises bei der DGL-Jahrestagung in Cottbus im September 2017. | Foto: Björn Grüneberg / B-TU

Gleich zwei junge Wissenschaftlerinnen des IGB wurden mit dem diesjährigen Nachwuchspreis der Deutschen Gesellschaft für Limnologie (DGL) ausgezeichnet.

Wanderpokal Clara Wanderpokal "Clara" für die erstplatzierte Nachwuchsforschung. | Foto: DGL      

Zweitplatzierte wurde Jenny Fabian mit ihrer Publikation über die mikrobielle Zersetzung von terrestrischem Kohlenstoff in Flüssen und Seen. Ihre Experimente mit verschiedenen Kohlenstoffquellen wie Blättern, Ästen und Bodenmaterial zeigten, dass die Zusammensetzung der am Abbau beteiligten Bakterien je nach Material stark variiert.

Andrea Fuchs, Doktorandin in der Arbeitsgruppe "Mikrobielle Ökologie der Sedimente", belegte mit ihrer Arbeit über den Zusammenhang steigender Wassertemperaturen und deren Auswirkungen auf die Konzentration des Treibhausgases Methan den dritten Platz. Durch Versuche im Stechlinsee und im Genfersee konnte die Wissenschaftlerin zeigen, dass ein Temperaturanstieg der Seen keine gesteigerte Methankonzentration in den Sedimenten der Gewässer zur Folge hat.

Den ersten Platz belegte Vasco Elbrecht von der Universität Duisburg-Essen und sicherte sich damit den Wanderpokal "Clara".

Ansprechpartner

Andrea Fuchs

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
Arbeitsgruppe
Mikrobielle Ökologie der Sedimente

Jenny Fabian

Doktorand/in
Arbeitsgruppe
Kohlenstoffflüsse und anthroprogene Stressoren in aquatischen Systemen

Seite teilen