29.09.2017 | Blitzlicht | Katharina Bunk

Süßwasser-Biodiversität: dokumentieren, verstehen, schützen

Online-Umfrage bis 30. November 2017 geöffnet

Süßwasserhabitate wie Seen, Feuchtgebiete und Flüsse bedecken nur einen Bruchteil der Erdoberfläche, stellen aber den Lebensraum für mindestens sechs Prozent aller Tier- und Pflanzenarten. Sie sind mit am stärksten von menschengemachten Umweltveränderungen betroffen. | Foto: Dominik Zak / IGB

Süßwasser ist die Grundlage für alles Leben auf der Erde. Und dennoch ist die biologische Vielfalt der Süßwasservorkommen bisher nur unzureichend dokumentiert, verstanden und geschützt. WissenschaftlerInnen des IGB-Programmbereichs Aquatische Biodiversität wollen mit einer weltweiten Initiative die Wahrnehmung und den Stellenwert von Binnengewässern in der Wissenschaft, der Politik, dem Naturschutz und der Öffentlichkeit verbessern und stärken.

Welche Anstrengungen müssen unternommen werden, um dieses Ziel zu erreichen? Weltweit sind Personen verschiedenster Disziplinen, die mit der Erforschung und dem Schutz der Süßwasser-Biodiversität befasst oder daran interessiert sind, aufgerufen sich einzubringen.

Zur 10-minütigen Online-Umfrage >

Die Umfrage steht auch in den Sprachen Englisch, Chinesisch, Französisch, Russisch und Spanisch zur Verfügung. Sie läuft bis zum 30. November 2017.

Ansprechpartner

Seite teilen