16.01.2017 | Blitzlicht | Juliane Lutze

Vom Futter zum Filet: Bürger-Workshop zur Aquakultur

Die Workshop-Teilnehmer beim Besuch der IGB-Aquaponikanlage, in der Fisch- mit Gemüsezucht kombiniert wird. Foto: Juliane Lutze

Welche Chancen und Probleme gibt es in der Aquakultur? 33 Teilnehmende des Bürger-Workshops „Vom Futter zum Filet“ kamen am 14. Januar ans IGB, um sich über den aktuellen Stand der Aquakulturforschung zu informieren. Wissenschaftler um Projektleiter Hendrik Monsees gaben einen allgemeinverständlichen Überblick und zeigten die IGB-Forschungsanlagen. Anschließend ging es in die Praxis: Beim Filetieren, Frittieren und Räuchern konnten die Gäste eigene  Erfahrungen in der Verarbeitung und Zubereitung von Fisch sammeln. Der Workshop „Vom Futter zum Filet“ wurde im Hochschulwettbewerb zum Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane als eines von 15 Projekten ausgezeichnet. Ziel des Wettbewerbs ist es, den direkten Dialog zwischen jungen Forschern deutscher Hochschulen und der Öffentlichkeit zu fördern.

Downloads

Seite teilen