Wanderfisch

Einmal zum Meer und zurück: Auf Wanderschaft mit Stör, Lachs und Co.

Kinder und Jugendliche schicken den Stör auf Reisen und begeben sich mit ihm auf eine Wanderschaft von den Flüssen ins Meer und zurück. | Grafik: Christiane John

Das Wanderfisch-Projekt ist in das Wissenschaftsjahr 2016*17 eingebettet und verbindet über den Stör unsere Meere und Ozeane mit küstenfernen Regionen. Einst heimisch in unseren Gewässern, zählt der Stör zu den größten Wanderfischen. Den  Großteil seines Lebens verbringt er im Meer, zum Laichen zieht er aber flussaufwärts. Heute gilt er in deutschen Gewässern als ausgestorben, was auf eine Vielzahl von Faktoren, wie zum Beispiel die Zerstörung und Verschmutzung ihrer natürlichen Lebensräume, zurückzuführen ist. In enger Kooperation mit der Gesellschaft zur Rettung des Störs e.V. engagiert sich das IGB seit 1996 bei der Aufzucht junger Störe und ihrer Wiederansiedelung.

Im Projekt Wanderfisch werden diese Maßnahmen vom Verbundpartner BildungsCent e.V. begleitet, um Schülerinnen und Schüler aktiv an Fragestellungen und Lösungsansätzen des Artenschutzes zu beteiligen. Hierfür führen wir gemeinsame Besatzaktionen durch, erstellen und verteilen Gewässerkisten und -karten, die aktivierende Materialien sowie Anregungen für eigenständige Projekte enthalten. Das Team von BildungsCent e.V. ist mit seiner Erfahrung bei der Konzeption und Verankerung neuer Lerninhalte in Schulen ein wichtiger Partner.

Weitere Informationen zu Projekt und Materialien.

Projektsteckbrief

Laufzeit

01.09.2016
31.10.2017
Abteilung(en)
(Abt. 4) Biologie und Ökologie der Fische
Direktorat
Projektteam am IGB
Projektleitung
Öffentlichkeitsarbeit
Projektkoordination
Themenbereiche
Finanzierung

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektpartner
Ansprechpartner

Seite teilen