Projekte

Laufende und abgeschlossene Projekte am IGB
Filtern nach
1 - 10 von 17 Projekte
  • Thema: Umweltwandel

ANTIRES

Impact of antibiotics on aquatic microbial community and related ecosystem function such as carbon turn-over.
Ansprechpartner
Katrin Premke
Franziska Stressmann
Abteilung(en)
(Abt. 6) Chemische Analytik und Biogeochemie
Beginn
08/2016
Ende
07/2019
Themenbereiche

AQUACOSM

Das internationale Netzwerk verbindet Infrastrukturen für experimentelle Meeres- und Binnengewässerforschung
Ansprechpartner
Jens Christian Nejstgaard
Stella A. Berger
Abteilung(en)
(Abt. 3) Experimentelle Limnologie
Beginn
01/2017
Ende
12/2020
Themenbereiche

BAUM

Bewertung, Diskussion und Akzeptanz von Maßnahmen zum Wasser- und Nährstoffrückhalt in der Landschaft bei der Umsetzung kommunaler Klimaanpassungskonzepte in zwei Modellregionen Brandenburgs. 
Ansprechpartner
Andreas Gericke
Marisa Matranga
Abteilung(en)
(Abt. 1) Ökohydrologie
Beginn
10/2015
Ende
03/2018
Themenbereiche

EU Verordnung zu invasiven Arten: Listungsvorschläge und Priorisierung der Einbringungspfade für invasive Arten von unionsweiter Bedeutung in Deutschland

Anfang 2015 trat eine neue EU-Verordnung zum Umgang mit invasiven Arten in Kraft. Das IGB ist an einem Projekt des Bundesamts für Naturschutz (BfN) beteiligt, in dem eine Methodik zur Identifizierung jener invasiven Arten weiterentwickelt wird, die für Deutschland im Rahmen dieser EU-Verordnung besondere Bedeutung haben.
Ansprechpartner
Jonathan Jeschke
Wolf-Christian Saul
Abteilung(en)
(Abt. 2) Ökosystemforschung
Beginn
07/2015
Ende
10/2017
Themenbereiche

Forecasting Future Invasions and their Impacts (FFII)

Ziel dieses Projekts ist es, die Zukunft biologischer Invasionen und ihre Auswirkungen weltweit besser vorherzusagen.
Ansprechpartner
Jonathan Jeschke
Wolf-Christian Saul
Abteilung(en)
(Abt. 2) Ökosystemforschung
Beginn
12/2013
Ende
12/2017
Themenbereiche

GLANCE

Der Klimawandel wirkt sich nicht nur auf die Lufttemperaturen und Niederschläge an Land aus, auch unsere Bäche und Flüsse sind betroffen: die Wassertemperaturen steigen, Strömungsverhältnisse ändern sich, die Sauerstoffkonzentration sinkt, während sich der Nährstoffgehalt erhöht. Für die dort lebenden Pflanzen und Tiere bleibt das nicht ohne Folgen.
Ansprechpartner
Sonja Jähnig
Abteilung(en)
(Abt. 2) Ökosystemforschung
Beginn
08/2014
Ende
07/2018
Themenbereiche

Herbivorie-Periphyton Interaktion

Synergistische Effekte von Herbivorie und Periphyton-Beschattung auf submerse Makrophyten
Ansprechpartner
Sabine Hilt
Abteilung(en)
(Abt. 2) Ökosystemforschung
Beginn
12/2016
Ende
11/2017
Themenbereiche

Seite teilen