Ausgewählte Publikationen

Wissenschaftliche Highlights des IGB
Filtern nach
Sie finden alle wissenschaftlichen Publikationen des IGB unter > Wissenschaftliche Publikationen
Für umfangreiche Recherchen nutzen Sie bitte unseren > Bibliothekskatalog
141 - 150 von 150 Publikationen
Oktober 2020
Ecology Letters. - 23(2020)11, S. 1682-1692

Species distribution models have limited spatial transferability for invasive species

Chunlong Liu; Christian Wolter; Weiwei Xian and Jonathan M. Jeschke

In dieser Synthesestudie zeigt ein Team unter Leitung des IGB, dass Artverbreitungsmodelle für invasive Arten nur begrenzt räumlich übertragbar sind und wie dies durch Arteigenschaften und Modellparametrisierung beeinflusst wird.

Oktober 2020
Science. - 370(2020)6513, S. 180

Pragmatic animal welfare is independent of feelings

Robert Arlinghaus; Ian G. Cowx; Brian Key; Ben K. Diggles; Alexander Schwab; Steven J. Cooke; Anne Berit Skiftesvik; Howard I. Browman

Dieser Letter to Science legt dar, dass eine wirksame Anwendung des Tierschutzes im Naturschutz auch möglich ist, wenn sie sich auf objektive und messbare Parameter des Wohlbefindens der Tiere stützt – ohne sich auf Konzepte wie Bewusstsein, Empfindungsvermögen oder Schmerz zu berufen.

Oktober 2020
Nature Geoscience. - 13(2020), S. 656-658

Homogenization of the terrestrial water cycle

Delphis F. Levia; Irena F. Creed; David M. Hannah; Kazuki Nanko; Elizabeth W. Boyer; Darryl E. Carlyle-Moses; Nick van de Giesen; Domenico Grasso; Andrew J. Guswa; Janice E. Hudson; Sean A. Hudson; Shin'ichi Iida; Robert B. Jackson; Gabriel G. Katul; Tomo'omi Kumagai; Pilar Llorens; Flavio Lopes Ribeiro; Diane E. Pataki; Catherine A. Peters; Daniel Sanchez Carretero; John S. Selker; Doerthe Tetzlaff; Maciej Zalewski and Michael Bruen

Durch die Vereinheitlichung der Vegetation in stark bewirtschafteten Agrarlandschaften nehmen Häufigkeit und Ausmaß von Überschwemmungen und Dürren zu und die Wasserqualität verschlechtert sich. Die Studie analysiert das Risiko einer Homogenisierung des terrestrischen Wasserkreislaufs.

September 2020
Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America. - 117(2020)38, S. 23643-23651

Most invasive species largely conserve their climatic niche

Chunlong Liu; Christian Wolter; Weiwei Xian; and Jonathan M. Jeschke

In dieser Synthesestudie zur Nischenkonservatismus-Hypothese invasiver Arten zeigen Forschende unter IGB-Leitung, dass invasive Arten ähnliche Nischen zwischen den heimischen und exotischen Verbreitungsgebieten besetzen und eine nur begrenzte Nischenausdehnung aufweisen; diese Ergebnisse unterstützen die Hypothese.

Platzhalter Cover
September 2020
Reviews in Fisheries Science & Aquaculture. - 28(2020)4, S. 518-535

Knowledge gaps and management priorities for recreational fisheries in the developing world

Shannon D. Bower; Øystein Aas; Robert Arlinghaus; T. Douglas Beard; Ian G. Cowx; Andy J. Danylchuk; Kátia M.F. Freire; Warren M. Potts; Stephen G. Sutton, and Steven J. Cooke

Eine Umfrage unter Fischereiexpert*innen zur Freizeitfischerei in Entwicklungsländern zeigt, dass die Freizeitfischerei gesellschaftlich wichtig ist und in den meisten Ländern voraussichtlich zunehmen wird. Die Freizeitfischerei wurde als hauptsächlich verzehrsorientiert beschrieben. Touristen nutzen häufiger Meeresgewässer, während einheimische Freizeitfischer*innen die Binnengewässer nutzen. 

September 2020
Hydrology and Earth System Sciences. - 24(2020)7, S. 3871-3880

A fast-response automated gas equilibrator (FaRAGE) for continuous in situ measurement of CH4 and CO2 dissolved in water

Shangbin Xiao; Liu Liu; Wei Wang; Andreas Lorke; Jason Woodhouse; and Hans-Peter Grossart

Um Bildung und Abgabe von Methan und Kohlenstoffdioxid in Gewässern zu verstehen, müssen ihre Konzentrationen mit hoher räumlicher und zeitlicher Auflösung gemessen werden. Zur kontinuierlichen in-situ-Messung von in Wasser gelöstem CH4 und CO2 entwickelten Forschende des IGB einen Fast-Response Automated Gas Equilibrator (FaRAGE).

Platzhalter Cover
August 2020
Journal of Geophysical Research : Biogeosciences. - 125(2020)8, e2020JG005799

Integrating perspectives to understand lake ice dynamics in a changing world

Sapna Sharma; Michael F. Meyer; Joshua Culpepper; Xiao Yang; Stephanie Hampton; Stella A. Berger; Matthew R. Brousil; Steven C. Fradkin; Scott N. Higgins; Kathi Jo Jankowski; Georgiy Kirillin; Adrianne P. Smits; Emily C. Whitaker; Foad Yousef; Shuai Zhang

Empfehlungen wie z.B. die Verlängerung der Eiserfassung oder die Standardisierung der Probenahmeprotokolle sollen Forschenden helfen besser vorherzusagen, wie sich die ändernde Eisbedeckung auf aquatische Ökosysteme auswirken wird.

Juni 2020
Trends in Ecology and Evolution. - 35(2020)7, S. 630-639

iEcology: harnessing large online resources to generate ecological insights

Ivan Jarić; Ricardo A. Correira; Barry W. Brook; Jessie C. Buettel; Franck Courchamp; Enrico Di Minin; Josh A. Firth; Kevin J. Gaston; Paul Jepson; Gregor Kalinkat; Richard Ladle; Andrea Soriano-Redondo; Allan T. Souza; Uri Roll

Mit Daten aus der Online-Welt neue Erkenntnisse für die Umweltforschung gewinnen – das Konzept zum neuen Forschungsbereich iEcology ist neu.Forschenden die Möglichkeiten, Herausforderungen und potenziellen zukünftigen Anwendungsfelder von iEcology.

Juni 2020
Nature Ecology & Evolution. - 4(2020)6, S. 841-852

The sterlet sturgeon genome sequence and the mechanisms of segmental rediploidization

Kang Du; Matthias Stöck; Susanne Kneitz; Christophe Klopp; Joost M. Woltering; Mateus Contar Adolfi; Romain Feron; Dmitry Prokopov; Alexey Makunin; Ilya Kichigin; Cornelia Schmidt; Petra Fischer; Heiner Kuhl; Sven Wuertz; Jörn Gessner; Werner Kloas; Cédric Cabau; Carole Iampietro; Hugues Parrinello; Chad Tomlinson; Laurent Journot; John H. Postlethwait; Ingo Braasch; Vladimir Trifonov; Wesley C. Warren; Axel Meyer; Yann Guiguen; Manfred Schartl

Forschenden ist es gelungen, das Erbgut der Störe zu entschlüsseln. Damit haben sie ein bislang fehlendes Puzzleteil zum Verständnis der Genomevolution der Wirbeltiere geliefert. Das Erbgut des Sterlets hat sich seit mehr als 300 Millionen Jahren kaum verändert.

Mai 2020
Nature Communications. - 11(2020)art. 2126

Global CO2 emissions from dry inland waters share common drivers across ecosystems

P. S. Keller; N. Catalán; D. von Schiller; H.-P. Grossart; M. Koschorreck; B. Obrador; M. A. Frassl; N. Karakaya; N. Barros; J. A. Howitt; C. Mendoza-Lera; A. Pastor; G. Flaim; R. Aben; T. Riis; M. I. Arce; G. Onandia; J. R. Paranaíba; A. Linkhorst; R. del Campo; A. M. Amado; S. Cauvy-Fraunie; S. Brothers; J. Condon ... R. Marce

In Hochrechnungen zum Kohlendioxidausstoß von Land- und Wasserflächen werden zeitweise trockenfallende Bereiche von Gewässern in der Regel nicht einbezogen. Die tatsächlichen Emissionen von Binnengewässern werden dadurch deutlich unterschätzt.

Seite teilen