News

Filtern nach
31 - 40 von 503 News
Pressemitteilung

Birken entfernen Mikroplastik aus dem Boden 

Mithilfe von Bäumen könnten mit Mikroplastik belastete Böden saniert werden. Erstmals zeigen Forschende des IGB, dass die Hänge-Birke während der Wachstumsphase Mikroplastik über die Wurzeln aufnimmt. Eine gute Nachricht, denn Böden sind um ein Vielfaches höher mit Mikroplastik verschmutzt als  Meere und Ozeane.
Pressemitteilung

Fisch, ich weiß, wo du gerade steckst!

Studie in Science zur Bewegungsökologie von Tieren. Robert Arlinghaus hat einen ganzen See in Brandenburg mit einem modernen Ortungs-System ausgestattet, das rund um die Uhr Einblicke in die Welt der Fische ermöglicht. 
Pressemitteilung

Vergessene Arten sterben zweimal aus

Wenn das letzte Individuum stirbt, verschwinden Arten nicht nur von unserem Planeten. Sie verschwinden auch aus unserem kollektiven Gedächtnis. Dieses Phänomen wird als „gesellschaftliches Aussterben“ beschrieben. Forschende haben den Prozess untersucht und ihre Ergebnisse in der Fachzeitschrift Trends in Ecology & Evolution veröffentlicht. 
Fokus

„Regenwasser – vom Risiko zur Ressource“

Stephanie Spahr spricht im Interview darüber, warum sich bei ihr alles um Wasserverschmutzung dreht, und dass einfache Lösungen oft komplexes Wissen erfordern. Regen ist momentan ihr Lieblingswasser und die Idee von Berlin als Schwammstadt für sie der richtige Weg zu einem zukunftsweisenden Wassermanagement.
Fokus

Kollektives Regelbrechen

Jens Krause hat eine Übersichtsstudie über den sozialen Einfluss von Regelverstößen veröffentlicht. In einem Interview erläutert er mit seinem Kollegen Marcel Brass, warum Regelbruch ansteckend ist und wie man das Wissen darüber nutzen kann, um ihn zu verhindern.
Fokus

Wasser in Berlin

Die Forschungsgruppe von Dörthe Tetzlaff untersucht die Wasserflüsse einer Stadt am Beispiel Berlin. Das Team nahm die große Trockenheit der Sommer 2018, 2019 und 2020 in den Fokus.
Pressemitteilung

Jeder fünfte Fisch stirbt bei der Passage von Wasserkraftturbinen

Fische können bei der Passage durch Wasserkraftturbinen schwer verletzt werden. Um zu beurteilen, wie nachhaltig die Wasserkraft tatsächlich ist, braucht es verlässliche Daten zur turbinenbedingten Fischsterblichkeit. Ein Forschungsteam hat diese in einer erstmals globalen Betrachtung nun vorgelegt. 
Fokus

Dünnes Eis für Seen weltweit

Aufgrund des globalen Klimawandels werden die Seen auf der ganzen Welt wärmer und frieren an weniger Tagen im Jahr zu. Ein internationales Forschungsteam mit Georgiy Kirillin vom IGB konnte kürzlich belegen, dass die Veränderungen ohne steigende Treibhausgasemissionen nicht eingetreten wären. IGB-Forscherin Stella Berger hat mit einem internationalen Team das Konzept des See-Eis-Kontinuums entwickelt, das beschreibt wie unterschiedliche Eisbedeckung von Seen sich auf grundlegende Ökosystemprozesse oder die Struktur des Nahrungsnetzes auswirken kann.
Einblick

Neues Jahr, neue Struktur, neues Design

Der Jahresbeginn 2022 markiert für das IGB eine besondere Zäsur, denn es ist einiges in Bewegung geraten: Wir haben unsere Abteilungen neu strukturiert und zwei exzellente Köpfe für die Leitung hinzugewonnen. Gleichzeitig sind neue Programmbereiche in Vorbereitung. Und auch optisch haben wir uns verändert. Mit den Neuerungen bringen wir unsere aktuelle Mission und unsere Forschungsschwerpunkte zum Ausdruck.

Seite teilen