Projekte

Laufende und abgeschlossene Forschungsprojekte am IGB
Filtern nach
31 - 40 von 93 Projekte
Sortieren nach

CLIMSHIFT

CLIMSHIFT zielt auf ein mechanistisches Verständnis von Stress-Interaktionen, die auf flache aquatische Ökosysteme wirken.
Ansprechpersonen
Sabine Hilt
Franz Hölker
Abteilung(en)
(Abt. 1) Ökohydrologie und Biogeochemie
(Abt. 2) Ökologie der Lebensgemeinschaften und Ökosysteme
Beginn
05/2018
Ende
04/2021
Themenbereiche

CONNECT

Räumliche und zeitliche Konnektivität und Synchronisation von Seeökosystemen.
Ansprechpersonen
Stella A. Berger
Sabine Wollrab
Abteilung(en)
(Abt. 1) Ökohydrologie und Biogeochemie
(Abt. 3) Plankton- und Mikrobielle Ökologie
Beginn
05/2018
Ende
10/2022
Themenbereiche

Inspire4Nature

Ein Ausbildungsnetzwerk an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Politik des internationalen Biodiversitätsschutzes.
Ansprechpersonen
Robert Arlinghaus
Abteilung(en)
(Abt. 4) Biologie der Fische, Fischerei und Aquakultur
Beginn
03/2018
Ende
02/2022
Themenbereiche

FungiTrait

Nahrungsnetzdynamik und Energietransport von Phytoplankton zu Zooplankton unter Einfluss parasitischer Pilze.
Ansprechpersonen
Hans-Peter Grossart
Sabine Wollrab
Abteilung(en)
(Abt. 3) Plankton- und Mikrobielle Ökologie
Beginn
03/2018
Ende
02/2022
Themenbereiche

GRS-Microcluster „Signaturen“

Eintrag und Wirkung von Eisen aus Bergbau-Regionen – Ausbreitungsmechanismen und biogeochemische Signaturbildung
Ansprechpersonen
Michael Hupfer
Abteilung(en)
(Abt. 1) Ökohydrologie und Biogeochemie
Beginn
01/2018
Ende
12/2020
Themenbereiche

STURGEoNOMICS

Dieses Projekt nutzt Genomsequenzierung zur Verbesserung des Schutzes und der Aquakultur zweier Störarten: Atlantischer Stör (Acipenser oxyrinchus) und Hausen (Huso huso).
Ansprechpersonen
Jörn Gessner
Matthias Stöck
Sven Würtz
Abteilung(en)
(Abt. 4) Biologie der Fische, Fischerei und Aquakultur
Beginn
09/2017
Ende
12/2020
Themenbereiche

WANDEL: Wasserressourcen als bedeutende Faktoren der Energiewende auf lokaler und globaler Ebene

Wasser und Energie sind für eine nachhaltige Entwicklung global und in Deutschland von zentraler Bedeutung. Im Mittelpunkt von WANDEL steht die Fragestellung, ob eine Einschränkung der Wasserverfügbarkeit den Einsatz konventioneller Energiesysteme begrenzt und somit die Energiewende beschleunigt, oder diese sogar verlangsamt.
Ansprechpersonen
Sonja Jähnig
Martin Pusch
Abteilung(en)
(Abt. 2) Ökologie der Lebensgemeinschaften und Ökosysteme
Beginn
08/2017
Ende
07/2020
Themenbereiche

Beziehungen zwischen Individuengröße und Abundanz in aquatischen Gemeinschaften in Abhängigkeit von der Stärke der Räuber-Beute-Interaktionen und externer Ressourcensubvention

Wir nutzen bereits vorhandene Daten eines EU-Monitoring-Programms (EU-Wasserrahmenrichtlinie) und von langjährigen Forschungsprogrammen zu Fischen und ihrer Beute in Seen, um den Zusammenhang zwischen Größen-Abundanz-Beziehungen und der Stärke von Prädation (top-down Prozess) und Ressourcenverfügbarkeit (bottom-up Prozess) in Seen zu testen.
Ansprechpersonen
Thomas Mehner
Abteilung(en)
(Abt. 4) Biologie der Fische, Fischerei und Aquakultur
Beginn
07/2017
Ende
06/2021
Themenbereiche

BaltRap

The Baltic Sea and its southern Lowlands: proxy – environment interactions in times of Rapid change
Ansprechpersonen
Michael Hupfer
Abteilung(en)
(Abt. 1) Ökohydrologie und Biogeochemie
Beginn
05/2017
Ende
01/2020
Themenbereiche

Seite teilen