Wasser- & Stoffkreisläufe

Flüsse, Seen und Feuchtgebiete vernetzen das Land mit dem Meer, stehen in Kontakt mit dem Grundwasser und regulieren den globalen Nährstoff- und Kohlenstoffhaushalt. Auch ihre Sedimente sind hoch aktive Zonen, die dem Oberflächenwasser Nähr- und Schadstoffe entziehen können. Wir erforschen die komplexen physikalischen, hydrologischen, biologischen und chemischen Prozesse und Wechselwirkungen. Dieses Wissen nutzen wir, um Konzepte für ein nachhaltiges Gewässermanagement und die Verbesserung der Gewässerqualität zu entwickeln. Wir beschäftigen uns beispielsweise mit der Wiedervernässung von Mooren, den Wechselwirkungen von Grund- und Oberflächenwasser, der Bedeutung von Uferzonen und mit dem Stoffumsatz in Sedimenten.

Mitteilungen zum Thema

Fokus

„Was Spaß macht, wird einfach besser“

Dörthe Tetzlaff ist seit August 2017 Leiterin der Abteilung Ökohydrologie am IGB. Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. Und über Forschung & Familie und die Zukunft zu sprechen.

Projekte zum Thema

RESI

Das Projekt RESI erfasst, bewertet und visualisiert die derzeitigen und möglichen Leistungen von Fluss- und Auenökosystemen für die Gesellschaft. 
Ansprechpartner
Martin Pusch
Simone A. Beichler
Abteilung(en)
(Abt. 1) Ökohydrologie
(Abt. 2) Ökosystemforschung
Beginn
06/2015
Ende
05/2018
Themenbereiche

Sulfat in Spree und Müggelsee

Wissenschaftliche Untersuchungen in Bergbaufolgelandschaften am Beispiel der Problematik "Braune Spree". Langzeitentwicklung der Sulfatkonzentration in der Spree sowie im Müggelsee...
Ansprechpartner
Jörg Gelbrecht
Thomas Rossoll
Abteilung(en)
(Abt. 6) Chemische Analytik und Biogeochemie
Beginn
05/2015
Ende
12/2020
Themenbereiche

GRS-Microcluster „Signaturen“

Eintrag und Wirkung von Eisen aus Bergbau-Regionen - Ausbreitungsmechanismen und biogeochemische Signaturbildung
Ansprechpartner
Michael Hupfer
Abteilung(en)
(Abt. 6) Chemische Analytik und Biogeochemie
Beginn
01/2018
Ende
12/2020
Themenbereiche

Downloads zum Thema

Kosten und Nutzen einer verbesserten Gewässergüte am Beispiel der Berliner Unterhavel

Nitrolimit Diskussionspapier Band 4

Gelöste organische Stickstoffverbindungen in Seen - Vorkommen und Wirkung

Nitrolimit Diskussionspapier Band 3

Maßnahmen zur Reduktion der Nährstoffeinträger urbaner Bereiche

Nitrolimit Diskussionspapier Band 2

Experten zum Thema

Stella A. Berger

Arbeitsgruppenleitung
Arbeitsgruppe
Experimentelle Phytoplanktonökologie

Jörg Gelbrecht

Abteilungsleitung
Arbeitsgruppe
Biogeochemie und Restaurierung von Mooren

Michael Hupfer

Programmbereichssprecher
Arbeitsgruppe
Biogeochemische Prozesse in Sedimenten & Seenrestaurierung

Jörg Lewandowski

Arbeitsgruppenleitung
Arbeitsgruppe
Grundwasser-Oberflächenwasser Grenzzonen

Gunnar Nützmann

2. stellv. Direktor a. i.
Arbeitsgruppe
Grundwasser-Oberflächenwasser Grenzzonen

Katrin Premke

Arbeitsgruppenleitung
Arbeitsgruppe
Kohlenstoffflüsse und anthroprogene Stressoren in aquatischen Systemen

Markus Venohr

Arbeitsgruppenleitung
Arbeitsgruppe
Nährstoffbilanzen in Flusseinzugsgebieten

Seite teilen