Marmorkrebs

Procambarus virginalis
Marmorkrebs Fakten
  • Es sind keine natürlichen Populationen dieser Art bekannt.
  • Wilde Populationen entstehen durch die Freisetzung von Flusskrebsen, die vorher in Aquarien gehalten wurden.
  • Marmorkrebse erreichen die Geschlechtsreife nach 5-7 Monaten. Die Brutdauer der Eier beträgt 20-45 Tage.
  • Er ist der einzige Flusskrebs, der sich ausschließlich durch Parthenogenese (Jungfernzeugung) fortpflanzt.
  • Die Eier der Weibchen entwickeln sich ohne Befruchtung durch Spermien zu Nachkommen.
  • Die Nachkommen sind genetisch identisch mit dem Elternteil.
  • Er ist verwandt mit dem in den USA heimischen Sumpfkrebs, Procambarus fallax.
  • Er ist eine invasive Art in Europa, Asien und Afrika.
  • Er war eine beliebte Haustierart, bis sein Handel in der EU verboten wurde
Ansprechpersonen

Fengzhi He

Postdoktorand*in
Forschungsgruppe
Aquatische Ökogeographie

Sonja Jähnig

Abteilungsleiter*in
Forschungsgruppe
Aquatische Ökogeographie

Seite teilen