Bibliothek

Herzlich willkommen auf der Seite der Bibliothek des IGB.

IGB-Bibliothek in Berlin-Friedrichshagen. | Foto: IGB

Über die Bibliothek

Als wissenschaftliche Spezialbibliothek stehen wir primär den Institutsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern zur Verfügung und versorgen das Institut mit wissenschaftlichen Informationen. Wir unterstützen gerne u.a. bei den folgenden Themen:

  • alle Aspekte der Literaturrecherche oder -verwaltung
  • Open Access, Unterstützung bei der Zweitveröffentlichung von wissenschaftlichen Publikationen
  • Schulungen und Einführungen zu Bibliotheksthemen und anderen Aspekten des wissenschaftlichen Publizierens (Bibliometrie, ORCID-Registrierung, DOI-Registrierung, Literaturverwaltungsprogramme wie Zotero oder EndNote)

Der Bibliotheksbestand ist online im Bibliothekskatalog nachgewiesen. Unsere Bibliothek hat zwei Standorte: Der Großteil des Bestandes befindet sich in Berlin Friedrichshagen, und eine kleinere Zweigstelle ist in Neuglobsow. Wir ermöglichen es unseren Nutzern, auf die Bestände beider Standorte zugreifen zu können. Die Bibliothek ist eine Präsenzbibliothek und für Institutsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter rund um die Uhr zugänglich. Externe Gäste sind nach telefonischer Voranmeldung herzlich willkommen. Wir freuen uns auf entsprechende Anfragen – per Mail, Telefon oder persönlich!
Beachten Sie bitte auch unseren Flyer für mehr Informationen.

Bestand und Ausstattung

Der Printbestand zählt ca. 30.000 Medieneinheiten (Stand: 2020) und umfasst Bücher, Zeitschriftenbände, Hochschulschriften, Forschungsberichte sowie historische Altbestände aus den Vorläufereinrichtungen. Einen Sonderbestand bilden dabei die Sonderdrucke und Reprints von wissenschaftlichen Artikeln von IGB-Forschenden, die bis die Anfangsjahre der Einrichtungen zurückreichen. Die online erfassten Bestände der Sammlung zählen aktuell ca. 5.400 IGB-Publikationen und werden fortlaufend ergänzt. Sie können sie hier recherchieren. In der Bibliothek wird außerdem der Nachlass Robert Dittons aufbewahrt, der umfangreiche Materialien zur sozialwissenschaftlichen Analyse der Angelfischerei enthält.

Für die Forschenden des IGB sind zudem Online-Zugänge für E-Journals und Datenbanken lizenziert, unter anderem von Wiley, Springer, JSTOR, Nature, BioOne und Oxford. Elektronisch sind Zeitschriftenarchive mit ca. 8.200 Titeln und diverse E-Book-Pakete zugänglich. Als Fachdatenbank steht u. a. Web of Science zur Verfügung.

Open Access

Das IGB unterstützt den freien Zugang zu Wissen und wissenschaftlichen Forschungsergebnissen und hat 2019 eine Open Access Policy verabschiedet. Wir nehmen am Open-Access-Publikationsfonds der Leibniz-Gemeinschaft teil und stellen seit 2018 einen Publikationsfonds für Forschende des Instituts bereit, um so die Veröffentlichung von direkt und kostenlos zugänglichen Fachartikeln zu fördern. Zudem ermöglichen wir die Selbst-Archivierung von nicht im Open Access erschienenen Artikeln über den sogenannten "grünen Weg". Sie finden unsere Veröffentlichungen u. a. im Repository LeibnizOpen.

Vernetzung und Kooperation

Die Bibliothek ist Mitglied im

Downloads

Open Access Policy des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB)

Open Access Policy des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB). Beschlossen vom Leitungsgremium des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) am 6.12.2019.
Ansprechpartner

Seite teilen