Angelfischerei

In Deutschland entnehmen Hobbyfischer den Binnengewässern mehr Fische als die kommerzielle Fischerei. Diese Akteure beim Gewässerschutz einzubinden, ist deshalb ein wichtiger Ansatz unserer transdisziplinären Forschung. Durch die Beteiligung der Angler und Gewässerwarte gelangen wissenschaftliche Erkenntnisse in die Praxis – und umgekehrt: Die enge Zusammenarbeit liefert wichtige Impulse für unsere eigene Forschung. Unser Schwerpunkt liegt dabei vor allem auf den komplexen Wechselwirkungen von Mensch und Umwelt (sozial-ökologische Forschung). Wie verhalten sich Angler am Gewässer, und wie lassen sie sich optimal in Managementmaßnahmen einbeziehen? Wie wirkt sich der Besatz von Fischen durch Angelvereine auf die Fischgemeinschaften und die ökologischen Funktionen im Gewässer aus? Wie lassen sich Bestände langfristig erhalten und nutzen? Und welche Maßnahmen helfen dem Tierschutz? Diese und andere Fragen bearbeiten wir gemeinsam mit Anglern und Angelvereinen sowie mit Partnern aus dem Arten- und Naturschutz.

Mitteilungen zum Thema

Blitzlicht

Das Informationsportal Aquakulturinfo.de im neuen Look

Die Aquakultur ist der weltweit am schnellsten wachsende Bereich der Nahrungsmittelerzeugung – und wird auch deshalb in Gesellschaft und Politik kontrovers diskutiert. Das Informationsportal Aquakulturinfo.de stellt objektives und forschungsbasiertes Wissen zur Aquakultur bereit.

Projekte zum Thema

B-Types

Wenn sich Individuen innerhalb einer Population in ihrem Verhaltenstyp stark voneinander unterscheiden, was für Auswirkungen hat das für Einzeltiere, Lebensgemeinschaften und Populationsmanagement?
Ansprechpartner
Max Wolf
Abteilung(en)
(Abt. 4) Biologie und Ökologie der Fische
Beginn
07/2013
Ende
06/2017
Themenbereiche

AQUATAG

Raum-zeitlich hochaufgelöste Analyse wasserbezogener Freizeitaktivitäten, resultierende Belastungen und Nutzungskonflikte, sowie Ableitung eines sozio-ökologischen Managementkonzeptes.
Ansprechpartner
Markus Venohr
Simone A. Podschun (neé Beichler)
Judith Mahnkopf
Abteilung(en)
(Abt. 1) Ökohydrologie
(Abt. 4) Biologie und Ökologie der Fische
Beginn
03/2019
Ende
02/2022
Themenbereiche

IMPRESS

EU-Forschungsprojekt zum Schutz bedrohter Wanderfischarten (Lachs, Aal und Stör)
Ansprechpartner
Robert Arlinghaus
Sven Würtz
Abteilung(en)
(Abt. 4) Biologie und Ökologie der Fische
(Abt. 5) Ökophysiologie und Aquakultur
Beginn
01/2015
Ende
12/2018
Themenbereiche

Veranstaltungen zum Thema

Downloads zum Thema

Eine kleine Hilfe für die Natur

Eine Betrachtung des Nutzens von ehrenamtlich betriebenen Bruthäusern zur Unterstützung von Wildbeständen des Atlantischen Lachses (Salmo salar) in Norwegen, Wales und Deutschland.

IGB Bericht: Heft 30/2017

Nachhaltiges Management von Angelgewässern: Ein Praxisleitfaden

IGB Bericht: Heft 28/2015

Hand in Hand für eine nachhaltige Angelfischerei - Ergebnisse und Empfehlungen aus fünf Jahren praxisorientierter Forschung zu Fischbesatz und seinen Alternativen

Experten zum Thema

Robert Arlinghaus

Arbeitsgruppenleitung
Arbeitsgruppe
Integratives Angelfischereimanagement

Seite teilen