Dr.

Sarah Kiefer

Bereich/Position
Telefon
+49 (0)30 6418 683
Raum
306

Müggelseedamm 310, 12587 Berlin

Profile
Kompetenzen

Wissenstransfer, Citizen Science, Netzwerken, Biodiversitätsforschung

Lebenslauf

seit 15.09.2021: Projektkoordinatorin im Projekt Artenschutz durch umweltverträgliche Beleuchtung

Mai 2021 - September 2021: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt Hiveopolis, Freie Universität Berlin, Biorobotics Lab

2016 - 2021: Koordinatorin und Managerin für Citizen Science im Verbundprojekt Bridging In Biodiversity Science (BIBS, BMBF-gefördert)  am Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (Leibniz-IZW)

2015 - 2016: Koordinatorin Interdisziplinärer Forschungsverbund (IFV) Biodiversität am Leibniz-IZW

2014 - 2015: Koordinatorin des Mentoring-Programms am FB Biologie, Chemie, Pharmazie der FU Berlin (BMBF-SUPPORT)

01/14 – 04/14: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Biologie der FU Berlin: Lehre, Organisation

2013: Managing and Organizational Support am Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie, Vektorbiologie (Prof. Levashina)

2006 – 2010: Promotion am Institut für Biologie der FU Berlin (Verhaltensbiologie)

2010 - 2012: Verschiedene Forschungs-Assistenzen am MPI für Ornithologie Seewiesen, Freie Universität Berlin Berlin, MPI für Ornithologie, Standort Radolfzell

1997 - 2004: Studium (Diplom) Biologie an der Freien Universität Berlin

Artenschutz durch umweltverträgliche Beleuchtung (AuBe)

Artenschutz durch umweltverträgliche Beleuchtung Tatort Straßenbeleuchtung ist dem nächtlichen Insektensterben auf der Spur. Straßenbeleuchtung kann nachtaktive Fluginsekten stark beeinträchtigen, da viele Insekten vom Licht der Leuchten angezogen und ihren eigentlichen Lebensräumen entzogen werden. Helfen Sie mit, zu untersuchen, welche Insekten von Straßenbeleuchtung beeinträchtigt werden und wie umweltgerechte Beleuchtungslösungen helfen, den Lebensraum der Insekten zu erhalten.
Ansprechpersonen
Sibylle Schroer
Franz Hölker
Abteilung(en)
(Abt. 1) Ökohydrologie und Biogeochemie
Beginn
06/2019
Ende
05/2025
Themenbereiche
Wildtier gesehen?

Sie haben irgendwo ein Wildtier gesehen? Ihre Beobachtung kann der Wissenschaft helfen, das Vorkommen von Arten zu untersuchen. Bitte melden Sie Ihre Sichtung unter https://www.stadtwildtiere.de/. Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Einfach auf das Foto mit der richtigen Tiergruppe klicken und loslegen.

Auf der Website finden Sie auch viele spannende Informationen rund ums Thema Wildtiere, Stadtökologie und Tierbeobachtung, Informationen zu Veranstaltungen, Neuigkeiten und vieles mehr. Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Hier geht's direkt zur Meldemaske für Tiersichtungen.

 

Seite teilen