Ausbildung, Praktika und FÖJ

Nicht jeder mag Chemie, Elisabeth Schütte schon. Deshalb absolvierte sie eine Ausbildung zur Chemielaborantin am IGB. Inzwischen ist sie in der IGB-Abteilung für Chemische Analytik und Biogeochemie angestellt und hat 2019 ein dreijähriges Weiterbildungsstipendium des BMBF für den Berufsstart eingeworben. Hinter ihr liegt eine vielseitige Ausbildung: Den Einstieg in die theoretische und praktische Chemie lieferte das Lehrlabor der Freien Universität Berlin. Danach kam die junge Chemielaborantin ans IGB, um hier modernste analytische Methoden, z.B. Metallanalyse am ICP-OES, quantitative Bestimmung von Anionen am Ionenchromatograf und die Bestimmung von Antibiotika am LC-MS (QTOF) kennenzulernen. In unseren Laboren untersuchen wir zum Beispiel Sedimente, Mikroorganismen und Schadstoffe aus Flüssen und Seen. Proben zu nehmen, aufzubereiten und zu analysieren, gehört natürlich dazu. | Foto: Volkmar Otto

Ausbildung

Am IGB bieten wir folgende Ausbildungsplätze für die duale Ausbildung an:

  • Kaufmann/-frau für Büromanagement
  • Fachinformatiker/-in im Fachbereich Systemintegration
  • Chemielaborant/-in
  • Biologielaborant/-in
IHK-Siegel Exzellente Ausbildungsqualität  

Diese und mehr Lehrberufe werden in der Ausbildungsbroschüre des Forschungsverbunds e.V. vorgestellt. Das IGB wurde mit dem IHK Siegel für exzellente Ausbildungsqualität ausgezeichnet. Aktuelle Ausschreibungen finden Sie in unserem Stellenportal. Unsere Personalabteilung steht Ihnen bei Fragen gern zur Verfügung.

Praktika

Initiativbewerbungen: Wir bieten jedes Jahr eine begrenzte Anzahl von Praktikumsplätzen an. Hierbei kann es sich sowohl um Pflichtpraktika (für Schüler und Studenten), als auch um freiwillige Praktika mit einer Dauer von bis zu vier Wochen handeln. Individuell können auch längere Zeiträume vereinbart werden. Praktikantinnen und Praktikanten arbeiten in ganz unterschiedlichen Forschungsabteilungen des IGB. Ihre Bewerbungsunterlagen mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen senden Sie bitte per E-Mail in einer zusammenhängenden pdf-Datei an das für Sie relevante Abteilungssekretariat:

Unsere Sekretariate leiten Ihre Unterlagen dann an passende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter. Nachdem wir geprüft haben, ob im gewünschten Zeitraum freie Kapazitäten bestehen, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.

Darüber hinaus bieten wir für Studierende aus dem In- und Ausland regelmäßig Praktika zum Thema "Erfassung der Ökosystemleistungen von Gewässern und Auen" (Ecosystem services of inland waters and floodplains) an. Geeignete Studienrichtungen sind Biologie, Hydrologie, Geoökologie, Umweltwissenschaften, Geographie oder Umweltökonomie. Das Praktikum wird nicht vergütet. Das Aufgabenspektrum umfasst:

  • Einbindung in interessante interdisziplinäre Forschungsprojekte zum Thema Ökosystemleistungen und Gewässer
  • Erarbeitung von Arbeitselementen zu diesen Projekten durch Recherchen, Aufbereitung von Daten, Datenanalyse, Verfassen eines Berichtes, Begleitung von Veranstaltungen
  • Fachkompetente Betreuung, mit Möglichkeit zu selbständigem Arbeiten bei regelmäßiger Rückkopplung mit dem Team
  • Arbeit in einer motivierenden Arbeitsumgebung und internationalen Arbeitsgruppe

Bachelor-/Master-/Diplomarbeiten

Das IGB bietet bei beiderseitigem Interesse sowie bei Verfügbarkeit eines geeigneten Themas die Möglichkeit, eine Bachelor-, Master- oder Diplomarbeit am Institut zu verfassen. Bitte wenden Sie sich dazu an die entsprechenden wissenschaftlichen Mitarbeiter aus den Abteilungen.

Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)

Jugendliche können bei uns auch ein FÖJ absolvieren. Dieses beginnt jährlich zum 1. September. Dabei arbeiten wir mit den Trägergesellschaften Jugendwerk Aufbau Ost (JAO), der Vereinigung Junger Freiwilliger (VJF) und den Internationalen Jugendgemeinschaftsdiensten (ijgd) zusammen. Folgende Einsatzmöglichkeiten stehen in verschiedenen Arbeitsgruppen zur Auswahl:

  • Aufzucht und Wiedereinbürgerung des Störs/Aquakultur
  • Fischverhalten/Individualverhalten, Schwarmverhalten und Tierwohl
  • Fischkrankheiten/Ökotoxikologie
  • Fischkrankheiten/Parasitologie
  • Mitarbeit im Chemielabor  bei der Analyse von Wasserproben auf ihre Inhaltsstoffe
  • Unterstützung von Labor-und Freilandexperimenten mit Wasserpflanzen und Periphyton.
  • Angewandte Fischphysiologie in der Aquakultur

Zu den Aufgaben gehören Tierbetreuung, Fütterung und Reinigung sowie labortechnische Arbeiten der Versuchsvorbereitung, Probenahme, Probenvorbereitung und ‑aufarbeitung, Wasseranalysen und kleinere, eigenständige Laboranalysen. Datenerfassung und -pflege sowie erste Datenanalysen sind ebenfalls in den meisten Arbeitsgruppen Teil des Aufgabenspektrums. Im Laufe des Jahres ergeben sich von Zeit zu Zeit Möglichkeiten des Feldeinsatzes mit mehrtägigen Freilandarbeiten. Wöchentlich bis zweiwöchentlich finden wissenschaftlichen Vorträge und Präsentationen statt, zu denen wir alle FÖJler*innen herzlich einladen. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bieten wir Einblicke in:

  • das wissenschaftliche Arbeiten zur beruflichen Orientierung
  • Fertigkeiten in der Laborpraxis, Versuchsdurchführung, Umgang mit Chemikalien 
  • den verantwortungsbewussten Umgang mit Versuchstieren
  • das eigenständiges Durchführen von Versuchsvorbereitung und Probenaufarbeitung
  • die Mitarbeit bei Versuchsdurchführungen, Datenerfassungen und -auswertungen

Ihre Ansprechpartnerin am IGB ist Asja Vogt. Sollten Sie Interesse an einem FÖJ am IGB haben, wenden Sie sich bitte zuerst an eine der oben genannten Trägergesellschaften.

Downloads

Ausbildungsbroschüre des Forschungsverbunds Berlin e.V.

Ob Biologielaborant/in, Chemielaborant/in oder Fachinformatiker/in - in unserer Ausbildungsbroschüre stellen wir Lehrberufe am IGB und im Forschungsverbund Berlin e.V. vor.
Ansprechpartner

Seite teilen