SMART

Erasmus Mundus Joint Doctorate Programme SMART (Science for MAnagement of Rivers and their Tidal systems)

Mit ihrer Promotion über die Bedeutung von Totholz in Flachlandflüssen gehörte Francesca Pilotto 2015 zu den ersten IGB-Absolventen des Graduiertenprogramms. | Foto: Oleksandra Shumilova

Der wissenschaftliche Schwerpunkt von SMART liegt auf Kernthemen der Natur- und Ingenieurswissenschaften, die für das nachhaltige Management von Fließgewässern wichtig sind. Im Rahmen eines dreijährigen Erasmus-Mundus-Doktorandenprogramms vereint SMART postgraduierte Bildung und Forschung gleichermaßen. Dies geschieht über einen multidisziplinären Ansatz, der verschiedenste Aspekte der Physik, Chemie und Biologie verbindet und dabei auch Theorie, Monitoring und Modellierung berücksichtigt.

Projektsteckbrief

Laufzeit

01.10.2011
01.10.2018
Abteilung(en)
(Abt. 1) Ökohydrologie
(Abt. 2) Ökosystemforschung
(Abt. 5) Ökophysiologie und Aquakultur
(Abt. 6) Chemische Analytik und Biogeochemie
Projektteam am IGB
Leitung am IGB
Koordination
Themenbereiche
Finanzierung

EU (Erasmus Mundus Action)

Projektpartner

University of Trento, Italy (coordinator)

Queen Mary University of London, UK

Free University Berlin, Germany

+ 21 associated partners

Ansprechpartner

Franz Hölker

Arbeitsgruppenleitung
Arbeitsgruppe
Lichtverschmutzung und Ökophysiologie

Seite teilen