Nutzung & Management

Gewässer werden vielfältig genutzt: Sie dienen der Trinkwasserversorgung, als Wirtschaftswege oder für Freizeitaktivitäten. All diese Funktionen, auch Ökosystemleistungen genannt, können nur sichergestellt werden, wenn sich Flüsse und Seen in einem guten ökologischen Zustand befinden. Dies fordert seit 2002 auch die Europäische Wasserrahmenrichtlinie. Doch Wasser ist in vielen Regionen der Erde ein knappes Gut. Der steigende Nutzungsdruck durch Bergbau, Industrie, Wasserkraftgewinnung und Landwirtschaft beeinträchtigt die Wasserqualität und die Durchgängigkeit der Gewässer. Am IGB entwickeln wir Konzepte für eine zukunftsweisende Bewirtschaftung der Gewässerressourcen zum Wohl von Mensch und Natur. Wir untersuchen, wie sich anthropogene Einflüsse auf Gewässer auswirken und wie Seen, Fließgewässer und Feuchtgebiete nachhaltig genutzt und effizient revitalisiert werden können.

Mitteilungen zum Thema

Blitzlicht

Forschung im Fluss

11 ForscherInnen und 300 Kilometer Fluss: Eindrücke einer dreiwöchigen Messkampagne im kompletten Flussnetzwerk der Vjosa in Albanien.
Blitzlicht

Neues Leopoldina-Diskussionspapier zu Pestiziden

Pestizide können in Ökosystemen große Probleme verursachen. Zu diesem Ergebnis kommt ein neues Diskussionspapier der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina.

Projekte zum Thema

CITYFOOD

Die urbane Ernährung ist eine globale Herausforderung, die auch den Food-Water-Energy Nexus beeinflusst. CITYFOOD entwickelt dafür innovative Systeme der Gemüse- und Aquakultur im städtischen Raum.
Ansprechpartner
Werner Kloas
Daniela Baganz
Abteilung(en)
(Abt. 4) Biologie und Ökologie der Fische
(Abt. 5) Ökophysiologie und Aquakultur
Beginn
05/2018
Ende
04/2021
Themenbereiche

RESI

Das Projekt RESI erfasst, bewertet und visualisiert die derzeitigen und möglichen Leistungen von Fluss- und Auenökosystemen für die Gesellschaft. 
Ansprechpartner
Martin Pusch
Simone A. Beichler
Abteilung(en)
(Abt. 1) Ökohydrologie
(Abt. 2) Ökosystemforschung
Beginn
06/2015
Ende
05/2018
Themenbereiche

IWRM Verbundprojekt MoMo III

Das Integriertes Wasserressourcen-Management (IWRM) Projekt MoMo erforscht den nachhaltigen Umgang mit der Ressource Wasser in einer Modellregion in der Mongolei.
Ansprechpartner
Jürgen Hofmann
Abteilung(en)
(Abt. 1) Ökohydrologie
Beginn
06/2015
Ende
05/2018
Themenbereiche

Downloads zum Thema

Bewerbungsbogen IGB Academy 2018 - RESI

Bewerbungsbogen für die IGB Academy 2018 - RESI

IGB Bericht: Heft 30/2017

Nachhaltiges Management von Angelgewässern: Ein Praxisleitfaden

Ist es hell, oder schon zu grell?

Tipps für die Gestaltung von Außenbeleuchtungen, zur Schonung der Umwelt, der allgemeinen Gesundheit und zur Einsparung von Steuergeldern.

Experten zum Thema

Robert Arlinghaus

Arbeitsgruppenleitung
Arbeitsgruppe
Integratives Angelfischereimanagement

Jörg Gelbrecht

Abteilungsleitung
Arbeitsgruppe
Biogeochemie und Restaurierung von Mooren

Jörn Gessner

Arbeitsgruppenleitung
Arbeitsgruppe
Wiedereinbürgerung atlantischer Störe in Deutschland

Michael Hupfer

Programmbereichssprecher
Arbeitsgruppe
Biogeochemische Prozesse in Sedimenten & Seenrestaurierung

Ute Mischke

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
Arbeitsgruppe
Nährstoffbilanzen in Flusseinzugsgebieten

Martin Pusch

Arbeitsgruppenleitung
Arbeitsgruppe
Funktionelle Ökologie und Management von Flüssen und Seeufern

Christian Wolter

Programmbereichssprecher
Arbeitsgruppe
Fließgewässerrevitalisierung

Seite teilen