Organische Schadstoffe

Forschungsgruppe von Stephanie Spahr
Highway runoff retention pond

Regenklär- und Rückhaltebecken für Niederschlagsabfluss einer Autobahn. Photo: Stephanie Spahr

Unser Forschungsschwerpunkt liegt auf anthropogenen Spurenstoffen in Gewässern und dem städtischen Wasserkreislauf. Organische Spurenstoffe gelangen durch die Produktion, Verwendung und Entsorgung von zum Beispiel Pestiziden, Arzneimitteln und Industrie- und Haushaltschemikalien in Oberflächengewässer, Grundwasser und sogar Trinkwasser, wo sie ein Risiko für Ökosysteme und die menschliche Gesundheit darstellen. Neben steigendem Wasserbedarf, Übernutzung von Wasserressourcen und klimabedingten Niederschlagsänderungen verschärft der kontinuierliche Eintrag von synthetischen Chemikalien in die Umwelt die Knappheit von sauberem Wasser.

 

Unsere Forschung fokussiert sich auf:

  1. Transformationsprozesse von organischen Spurenstoffen in natürlichen und technischen aquatischen Systemen
  2. Sorptionsprozesse und oxidative Prozesse zur Entfernung von organischen Spurenstoffen aus Wasser
  3. Schadstoff-Dynamiken während Regenereignissen
  4. Blau-grüne Infrastruktur zur Aufreinigung von Niederschlagsabfluss

Team

Stephanie Spahr

Programmbereichssprecher*in
Forschungsgruppe
Organische Schadstoffe

Lana Graves

Doktorand*in
Forschungsgruppe
Organische Schadstoffe

Yuyuan Liu

Doktorand*in
Forschungsgruppe
Organische Schadstoffe

Gabin Ehlermann

Studentische Hilfskraft
Forschungsgruppe
Ökoevolutionsdynamik
Organische Schadstoffe

Katharina Rall

Student*in (BA/MA)
Forschungsgruppe
Organische Schadstoffe

Seite teilen