Phytoplanktonökologie

Forschungsgruppe von Stella A. Berger
Planktonökologie Gruppen beim Seelabor Experiment 2016

Planktonökologie Gruppen Berger (Phytoplankton) und Nejstgaard (Zooplankton) mit Gästen der Universität Malaga auf dem Seelabor

Meine Forschungsgruppe konzentriert sich auf empirische Studien, um die Auswirkungen individueller und multipler Umweltfaktoren auf die Entwicklung des Phytoplanktons und deren trophische Interaktionen in komplexen natürlichen Gemeinschaften zu verstehen. Unser Ziel ist es, sich auf spezielle wissenschaftliche Gebiete zu konzentrieren, nämlich die Auswirkungen von Braunfärbung und Eutrophierung von Seen, künstlichem Licht in der Nacht, Veränderungen der winterlichen Eisbedeckung, Chytrid-Phytoplankton-Wechselwirkungen und Mixotrophie (d.h. Bakterivore von mixotrophen Flagellaten und Ciliaten) und ihre Rolle in auqatischen Nahrungsnetzen.

Team

Stella A. Berger

Forschungsgruppenleiter*in
Forschungsgruppe
Phytoplanktonökologie

Andreas Jechow

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in
Forschungsgruppe
Lichtverschmutzung und Ökophysiologie
Phytoplanktonökologie

Alexis Guislain

Postdoktorand*in
Forschungsgruppe
Phytoplanktonökologie
Zooplanktonökologie

Monika Papke

Technik und Labor
Forschungsgruppe
Phytoplanktonökologie

Christian Dilewski

Technik und Labor
Forschungsgruppe
Phytoplanktonökologie
Zooplanktonökologie

Alexander H. Frank

Gastwissenschaftler*in
Forschungsgruppe
Phytoplanktonökologie
Ökosystemprozesse

Fabian Göppel

Studentische Hilfskraft
Forschungsgruppe
Phytoplanktonökologie

Seite teilen